Köln ist eine 2.000 Jahre alte, im Westen Deutschlands gelegene Stadt am Rhein und das kulturelle Zentrum seiner Region. Wahrzeichen der Stadt ist der gotische Dom mit seinen beiden Türmen. Er steht in der wiederaufgebauten Altstadt und ist bekannt für seinen Dreikönigsschrein und den Blick über den Rhein. Das nahe gelegene Museum Ludwig zeigt Kunst des 20. Jahrhunderts, darunter viele Werke Pablo Picassos. Das Römisch-Germanische Museum beherbergt Objekte aus der Römerzeit.

FAKTEN

Köln ist die viert größte Stadt Deutschlands und eine der ältesten Städte des Landes.

Bevölkerung
1,061 Millionen (2016)

Sprachen
Kölsch, Deutsch

Bau des Kölner Doms
623 Jahre

Morbi vitae purus dictum, ultrices tellus in, gravida lectus.

Das ist Köln

Köln (oder wie der Kölsche sagt “Kölle”) ist die bevölkerungsreichste Stadt des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, mit rund 1,1 Millionen Einwohnern. Sie ist eine kreisfreie Stadt und liegt an dem Fluss Rhein. Köln gehört zum gleichnamigen Regierungsbezirk Köln und dessen Verwaltungssitz. In römischer Zeit wurde die heutige Metropole unter dem Namen Oppidum Ubiorum gegründet und im Jahr 50 n. Chr. als Colonia zur Stadt erhoben.

Köln gehört zu den wichtigsten Standorten der Chemie- und Automobilindustrie weltweit und ist außerdem ein begehrter Kongress- und Messestandort. Zum Beispiel die Fototechnikmesse Photokina, die Videospielmesse Gamescom, die Fitness- und Gesundheitsmesse FIBO und die Süßwarenmesse gelten als Weltleitmessen. Unter anderem ist die Art Cologne die älteste Kunstmesse der Welt.

Geschichte Kölns

Frühmittelalter

Zur Zeit des Frühmittelalter war Köln eine bedeutende Stadt. Um das Jahr 455 eroberten die Franken Köln, die zuvor in römischer Hand war.

Mittelalter

Im Hochmittelalter war Köln mit etwa 40.000 Einwohnern die größte Stadt des deutschsprachigen Raums. Somit musste Köln ihre Stadtbefestigungen mehrfach erweitern.

Frühe Neuzeit

Ab 1500 gehörte die Stadt Köln zum neu gegründeten Niederrheinisch-Westfälischen Reichskreis. Köln war damals die einzige freie Reichsstadt im alten Reich, die nicht zum evangelischen Bekenntnis überging.

Preußische Herrschaft, neue Schreibweise „Cöln“

Im Jahr 1815 wurde das Rheinland inklusive der Stadt Köln Teil des Königreichs Preußen, nach den Befreiungskriegen infolge des Wiener Kongresses.

20. Jahrhundert

Im Oktober 1914 erfolgte erstmals ein Luftschiffangriff auf Köln, aus britischer Hand.

Köln nach dem Krieg

Erst nach 1959 konnte Köln sich wieder regenerieren und den Bevölkerungsstand von 1939 wieder erreichen. Heute liegt Köln bei fast 1,1 Millionen Einwohnern und ist eine sehr beliebte Wohngegend.

Monatliche Wettervorhersage

Im Sommer (Juni – August) ist die wärmste Zeit in Köln. Dies ist eine sehr beliebte Reisezeit, da man sehr viel unternehmen kann. Eine weitere beliebte Reisezeit sind die Monate November und Dezember, dass ist die Karnevalszeit in Köln (auch 5. Jahreszeit genannt). Zu dieser Zeit sind zahlreiche Kostümfeste und die zahlreichen Weihnachtsmärkte eröffnen in der Stadt. Dies ist die kälteste Zeit in Köln.

Die besten Locations in Köln

In Köln gibt es zahlreiche hervorragende Cafés, Restaurants, Bars, Clubs und vieles mehr. Hier kommt eine erlesene Auswahl an unseren Favoriten:

#1

Hotelux

Erleben Sie einen unvergesslichen Abend in Kölns russischen Restaurant.

Eintragen &  kein Update mehr verpassen

Trage Dich in unseren Newsletter ein und verpasse kein Update mehr.
Wir würden uns freuen auch Dich in unserer Community begrüßen zu können.

    Wir mögen auch keinen Spam und achten drauf. Natürlich kannst Du Dich jederzeit wieder austragen